Pressemitteilungen

Ricoh veröffentlicht das zweite funktionserweiternde Firmware-Update für die “GXR”

Tokio, Japan, 29. Oktober 2010 — Ricoh Co., Ltd. (Präsident und CEO: Shiro Kondo) veröffentlichte am 1. November 2010 das zweite funktionserweiternde Firmware-Update für das leistungsfähige GXR Wechselmodul-Kamerasystem, dessen erste Komponenten im Dezember 2009 auf den Markt kamen.
Beim bahnbrechenden GXR-System befinden sich Objektiv, Bildsensor und Bildverarbeitungsprozessor in wechselbaren Aufnahmemodulen, die mittels eines Schiebe-Anschlusses an der Kamerabasis angebracht werden.
Ricoh reagiert mit der Entwicklung der funktionserweiternden Firmware-Updates auf Meinungsäußerungen und Anfragen zahlreicher Kunden, die sich zum Beispiel an Umfragen bei der Kamera-Registrierung beteiligen. Mit diesem zweiten Update kommen Kunden, die bereits eine GXR besitzen, in den Genuss der neuesten Funktionen und Einstellmöglichkeiten, mit denen sich die Leistungsfähigkeit und Benutzerfreundlichkeit der Kamera steigern lassen.

Die funktionserweiternde Firmware und eine Anleitung zur Verwendung dieser neuen Funktionen können kostenlos von der Ricoh Website heruntergeladen werden.

<Ergänzte und verbesserte Funktionen>

  • (1)Der beim Aufnehmen vergrößert anzeigbare Bildbereich lässt sich verschieben
    Die Position des auf dem Monitor angezeigten vergrößerten Bildausschnitts kann jetzt zusammen mit dem AF/AE-Zielfeld oder dem Makro-Zielfeld verschoben werden. Anwendbar sowohl bei Autofokus als auch bei manueller Scharfeinstellung. (Das Verschieben des Makro-Zielfelds ist nur bei Aufnahmemodulen mit Makro-Funktion möglich.)

  • (2)Drei praktische Vergrößerungsfaktoren für die Kontrolle der Schärfe
    Für das Vergrößern des Monitorbilds beim Fotografieren stehen die Faktoren 2x, 4x und 8x zur Wahl. Außerdem lässt sich die Vergrößerungsfunktion der Taste Fn1 oder Fn2 zuordnen.

  • (3)Wählbare AF-Feld-Größe bei Spot-Autofokus und Makro-Funktion
    Beim Fotografieren mit Spot-Autofokus bzw. mit Makro-Funktion kann für die Größe des AF-Felds zwischen normal und punktgenau gewählt werden. (Mit den Aufnahmemodulen GR-Objektiv 2,5/50 mm MACRO (A12) und GR-Objektiv 2,5/28 mm (A12) ist nur der Spot-AF verfügbar.)

  • (4)Ändern des Seitenverhältnisses mithilfe des ADJ.-Schalters und der Funktionstasten
    Die Funktion zum Ändern des Seitenverhältnisses kann nun dem ADJ.-Schalter und den Funktionstasten Fn1 und Fn2 zugeordnet werden.

  • (5)Zurücksetzen der Tasten-Anpassungen
    Die im Tasten-Anpassungsmenü zugewiesenen Einstellungen lassen sich in den Ausgangszustand zurücksetzen (initialisieren).

  • (6)Löschfunktion für eigene Vorgaben “My Settings”
    Die registrierten Einstellungen für das “My Settings”-Feld und das Moduswahlrad lassen sich in den Ausgangszustand zurücksetzen.

  • (7)Bestätigen von Einstellungen in der Direkt-Anzeige mittels Andrücken des Auslösers
    In der Direkt-Anzeige vorgenommene Einstellungen lassen sich durch teilweises Eindrücken der Auslösetaste bestätigen.

  • (8)Unterstützung von Exif 2.3
    Die Exif-Version 2.3 wird nun unterstützt.

  • (9)Hinzunahme der Option AUTO für die Rauschverminderung
    Für die Rauschverminderung ist jetzt auch eine Automatik-Einstellung wählbar.

  • (10)Begrenzen des Autofokus-Bereichs bei Makrofotografie
    Bei Nahaufnahmen mit dem Modul GR-Objektiv 2,5/50 mm MACRO (A12) kann der Entfernungsbereich der automatischen Scharfeinstellung nun auf 7-14 cm oder 12-30 cm begrenzt werden, sodass überlappende Bereiche zur Verfügung stehen.

  • (11)Beschleunigte automatische Scharfeinstellung
    Die Antriebssteuerung des Autofokus wurde verbessert und beschleunigt. In diesem Zusammenhang wurde die Wahl zwischen QK-AF und FR-AF für die AF-Funktion aus dem Setup-Menü entfernt. (Gilt für Modul GR-Objektiv 2,5/50 mm MACRO (A12).)

Page Top

Select Your Language

Jump to Digital Camera top of the selected language.

Support

Informationen zu Vertrieb und Europa-Support fu"r Ricoh-Digitalkameras finden Sie auf der Website von Ricoh Europe.

Products (Digital Cameras)