Pressemitteilungen

 

Ricoh kündigt das Objektivadapter-Modul GXR Mount (A12) an
Ein GXR-Aufnahmemodul mit CMOS-Bildsensor in APS-C-Größe und
Anschluss für Objektive mit Leica M-Bajonett

Tokio, Japan, 5. August 2011 — Ricoh Co., Ltd. (Präsident und CEO: Shiro Kondo) gibt heute die Entwicklung und die Markteinführung des Objektivadapter-Moduls GXR Mount (A12) bekannt. Das Aufnahmemodul für das GXR Wechselmodul-Kamerasystem ermöglicht den Anschluss von Objektiven mit Leica M-Bajonett.

Das revolutionäre GXR Wechselmodul-Kamerasystem wurde im Dezember 2009 von Ricoh auf den Markt gebracht. Der Objektivwechsel erfolgt durch das Austauschen von Aufnahmemodulen, in die jeweils das Objektiv, der Bildsensor und ein Bildverarbeitungsprozessor integriert sind. Ferner lässt das Konzept das Verbinden der Kamerabasis mit Wechselmodulen zu, die nicht für Aufnahmezwecke dienen, wodurch das System auch mit solchen Zubehörmodulen ausgebaut werden kann.

Das neue Objektivadapter-Modul GXR Mount (A12) ist mit einem CMOS-Bildsensor in APS-C-Größe und einem neu entwickelten Schlitzverschluss ausgestattet. An das Modul können Leica M-Objektive sowie andere Objektive und Adapter mit Leica M-Bajonett angeschlossen werden. Um beste Bildresultate mit den verschiedensten Objektiven zu erhalten, stehen diverse Korrekturfunktionen zur Verfügung.

Wesentliche Features des Objektivadapter-Moduls GXR Mount (A12)

  1. Der speziell abgestimmte CMOS-Sensor (APS-C) sorgt für hohe Auflösung und hervorragende Bildqualität.
    • Der Einsatz eines CMOS-Sensors mit optimierter Anordnung der Mikrolinsen verbessert die Ausnutzung des Lichts besonders auch im Randbereich des Bilds.
    • Der CMOS-Bildsensor hat die Abmessungen 23,6 x 15,7 mm (APS-C-Größe) und erlaubt hervorragende Bilder mit fein abgestuften Tonwerten, hoher Auflösung und geringem Rauschen.
  2. Kompatibel mit Objektiven mit Leica M-Anschluss, sodass eine Vielzahl von Objektiven verwendbar ist.
    • Am Objektivanschluss des Aufnahmemoduls GXR Mount (A12) können Objektive mit Leica M-Bajonett montiert werden. Darüber hinaus lassen sich mithilfe von Adaptern auch verschiedenste Objektive mit anderen Anschlüssen anbringen.
    • Dank des mitgelieferten Objektivtesters kann man nachprüfen, ob ein Objektiv hinsichtlich seiner Bauform (Eintauchtiefe) angesetzt werden darf oder nicht.
  3. Neue Funktionen maximieren das Leistungsvermögen der Objektive.
    • Um die Eigenheiten der vielen verschiedenen Objektive an die Vorlieben des Fotografen anpassen zu können, erlaubt das Objektivadapter-Modul die unabhängige Farbkorrektur in den Bildecken. Die Abstimmung der Farbtöne in den einzelnen Bildecken ist für R und B in einem Bereich von -4 bis +4 möglich.
    • Der Randlichtabfall kann in einem Bereich von -3 bis +3 korrigiert werden.
    • Eine Verzeichnungskorrektur ermöglicht das "Geradebiegen" von durchgebogen abgebildeten Linien, die in Wirklichkeit gerade sind. Dieser Effekt tritt verstärkt zum Bildrand hin in Erscheinung. Der Benutzer kann für die Korrektur zwischen tonnenförmiger und kissenförmiger Verzeichnung sowie den Stufen "stark", "mittel" oder "schwach" wählen.
    • Ein eingebautes Filter aus optischem Glas wurde so dünn wie möglich realisiert und dadurch die Bildqualität in den Randbereichen optimiert sowie die Bildfeldwölbung unterdrückt.
  4. Hochpräzises Fokussieren.
    • Um die Genauigkeit der manuellen Scharfeinstellung zu erhöhen, ist eine Fokussierhilfe hinzugekommen. Der Fotograf kann zwischen zwei Funktionen wählen und die Schärfe durch die Verstärkung von Objektkanten und Kontrast besser kontrollieren.
    • Das Vergrößern der Monitoranzeige beim Aufnehmen stellt eine weitere wertvolle Unterstützung beim Fokussieren dar. Das Hineinzoomen funktioniert nicht nur für die Bildmitte sondern im gesamten Bild. Zudem wurde die Anzeigequalität für 4- und 8-fache Vergrößerung weiter verbessert. Der zu vergrößernde Bildbereich kann mit den Richtungstasten verschoben werden.
  5. Zwei Verschlusstypen sind vorhanden: der neu entwickelte Schlitzverschluss und ein elektronischer Verschluss.
    • Mit dem Schlitzverschluss sind Verschlusszeiten zwischen 1/4000 s und 180 s möglich.
    • Der elektronische Verschluss erlaubt Belichtungszeiten zwischen 1/8000 s und 1 s. Bei dessen Verwendung muss sich der Fotograf keine Sorgen über Verschlussgeräusche und Vibrationen machen.
  6. Großes Funktionsangebot, wie es für das GXR-System typisch ist.
    • Durch die My Settings-Funktion lässt sich eine Vielzahl von Funktionseinstellungen vorab abspeichern und umgehend aufrufen. Für das Speichern der Voreinstellungen können nun sechs Vorgaben-Sets im My Settings-Feld der Kamera und sechs Vorgaben-Sets auf der SD-Speicherkarte abgelegt werden. Der Fotograf kann sich somit bestens auf bestimmte Motive und Situationen vorbereiten.
    • Bei manueller Belichtungseinstellung können für Langzeitbelichtungen die Funktionen B und T gewählt werden. Mit B belichtet die Kamera so lange, wie der Auslöser gedrückt gehalten wird. Bei T beginnt und endet die Belichtung jeweils durch einen Auslöserdruck. Für B und T gilt, dass die Belichtung nach 180 s automatisch endet.
    • Informationen über das benutzte Objektiv lassen sich in die EXIF-Daten der Bilddateien einfügen. Objektivname, Brennweite und Blende können über die My Settings-Bearbeitung eingegeben werden.
    • Neue Motivfunktionen wurden hinzugefügt, um auf einfache Weise vielfältige Effekte nutzen zu können: Weichzeichner, Cross-Entwicklung, Spaßkamera-Effekt, Miniaturisierungs-Effekt und Hochkontrast-Schwarzweißfotos. Der Fotograf kann durch simples Drücken des Auslösers einzigartige Bildresultate erzeugen.
    • Sensorgesteuerte Ausricht-Anzeige ("elektronische Wasserwaage").
    • Markierungsfunktion für das sofortige Anzeigen bestimmter Bilder aus einer großen Menge von aufgenommenen Fotos. Bis zu 20 Bilder lassen sich markieren.
    • Die Außengehäuse sind aus Magnesium-Druckguss gefertigt – dieses Verfahren wurde schon mit Erfolg bei der GR-Serie angewandt. Die strukturierte Oberflächen-Veredelung schützt vor Korrosion. Das Ergebnis sind Kamera- und Modulgehäuse, die sich durch Robustheit, geringes Gewicht und angenehme Haptik auszeichnen.
    • Es können HD-Videos mit der Auflösung 1280x720 Pixel aufgenommen werden.

      – Hinweis: Für Video-Aufnahmen mit Bildgröße 1280x720 Pixel wird die Verwendung einer SD/SDHC-Speicherkarte mit SD-Geschwindigkeitsklasse 6 oder höher empfohlen.

  7. Neues Zubehör.
    • Wir haben die neuen Soft-Taschen SC-75B und SC-75T entworfen, die einfach zu öffnen und zu schließen sind. Mit der Tasche SC-75B kann fotografiert werden, während sie am Gehäuse der GXR befestigt ist.

Optional erhältliches Zubehör für das Objektivadapter-Modul GXR Mount (A12):

Produkt Modell
Soft-Tasche B (unterer Teil und Riemen) SC-75B
Soft-Tasche T (nur oberer Teil) SC-75T
  • Das Zubehör SC-75T kann einzeln nicht als Tasche verwendet werden. Es ist nur zusammen mit dem Zubehör SC-75B nutzbar.
  • Die neuen Zubehörteile SC-75B und SC-75T werden mit dem Modul GXR Mount (A12) eingeführt.
  • Die beschriebenen Funktionen sind nach Anbringen des Moduls an der GXR-Kamerabasis verfügbar.

GXR Mount (A12)GXR Mount (A12)

Page Top

Select Your Language

Jump to Digital Camera top of the selected language.

Standardaufnahme

Hochwertige Digitalkamera-
aufnahmen stehen zum Download bereit.