Pressemitteilungen

Ricoh veröffentlicht viertes Funktionsverbesserndes Firmware Update für GR DIGITAL II

Tokio, Japan - 15. April - Ricoh Co., Ltd. (Präsident und CEO: Shiro Kondo) kündigte heute für den 22. April die Veröffentlichung des vierten Funktionsverbessernden Firmware Updates für seine GR DIGITAL II an, eine hochauflösende Digitalkamera, die im November 2007 eingeführt wurde.
Als Nachfolgemodell der GR DIGITAL, die in den beiden Jahren nach ihrer Einführung im Oktober 2005 sehr populär wurde, erreicht die GR DIGITAL II eine Bildqualität, die professionelle Fotografen genauso zufrieden stellt wie erfahrene Amateure und Liebhaber der Fotografie. Die Funktionsverbessernden Firmware Updates von Ricoh wurden als Antwort auf Meinungen und Anfragen entwickelt, die von vielen Kunden eingegangen sind, teils über den GR BLOG, teils aus Kundenumfragen bei der Registrierung usw. Man kann mit ihnen auch bereits erworbene GR DIGITAL II Kameras mit den neuesten Funktionen aktualisieren. Dies ist die vierte Veröffentlichung Funktionsverbessernder Firmware für die GR DIGITAL II; die erste Veröffentlichung erfolgte im März 2008, die zweite im Juli und die dritte im November.
  • das Vorgängermodel GR DIGITAL wurden ab 24. März 2006 insgesamt fünf Updates veröffentlicht. Diese Veröffentlichungen wurden von vielen Usern heruntergeladen und positiv aufgenommen.
Die Funktionsverbessernde Firmware und eine Anleitung zur Verwendung dieser Funktionen können kostenlos von der Ricoh Webseite heruntergeladen werden.

<Verbesserte Funktionen>

(1) Es ist jetzt möglich, die Blitzstärke manuell zu dosieren.
Wenn die Blitzfunktion auf [Manual Flash] (Manueller Blitz) gestellt ist, können Sie jetzt die Blitzstärke manuell dosieren. Für die Blitzstärke können Sie eine von 12 Stufen auswählen, von Voll bis 1/45.
  Die Blitzstärke kann somit festgelegt werden und wird nicht mehr durch Lichtreflexionen des Motivs bzw. Hintergrunds beeinflusst.
  Dies führt zu einer relativ kurzen Zeitverzögerung, da kein Vorblitz mehr benötigt wird, um Belichtungsinformationen zu erhalten.
 
(2) Es ist jetzt möglich, den Blitzzeitpunkt einzustellen.
Als Blitzzeitpunkt stehen zwei Möglichkeiten zur Auswahl: „1. Verschlussrollo" (unmittelbar nach Beginn der Belichtung) und „2. Verschlussrollo" (unmittelbar vor Beendigung der Belichtung).
  Normalerweise ist „1. Verschlussrollo", d.h. Blitzauslösung bei Betätigung des Auslösers, die richtige Wahl.
  Wenn zur Aufnahme eines Objekts in Bewegung „2. Verschlussrollo" gewählt und die Blitzsynchronzeit auf lang eingestellt wird, erhalten die Bilder natürlicher wirkende Lichteindrücke.
 
(3) Es ist jetzt möglich, den Weißabgleich unter „My Settings” (Eigene Vorgaben) zu speichern.
Sie können wählen, ob der für den Weißabgleich eingestellte Wert unter „My Settings” gespeichert werden soll.
 
(4) Die Anzeigefunktion TODAY'S SHOTS (Heute aufgenommene Bilder) wurde hinzugefügt.
  Die Anzahl der während des aktuellen Tages aufgenommenen Bilder kann beim Abschalten auf dem LCD-Monitor angezeigt werden.

Page Top

Select Your Language

Jump to Digital Camera top of the selected language.

Support

Informationen zu Vertrieb und Europa-Support fu"r Ricoh-Digitalkameras finden Sie auf der Website von Ricoh Europe.

Products (Digital Cameras)