Fotografische Techniken Teil Tiere : Haustiere (Hunde und Katzen)

2 Achten Sie auf den Hintergrund

Höhe und Winkel der KameraHeranzoomen
Mit dem Kopf in der Mitte des FotosMit dem ganzen Körper im Foto

Höhe und Winkel der Kamera

1 Den gesamten Körper als  Bildausschnitt wählen


Menschen wählen oft einen Bildausschnitt, bei dem sich das Gesicht des Motivs in der Mitte befindet. Es ist jedoch besser, den ganzen Körper als Motiv zu wählen, anstatt einen Bereich abzuschneiden. Selbst wenn sich ihre Köpfe nur in einer Ecke des Fotos befinden, sind die Tiere immer noch niedlich. Dadurch wird auch vermieden, dass ungewollte Objekte in den Bildausschnitt gelangen und somit können Sie eine einwandfreie Aufnahme erzielen.

Mit dem Kopf in der Mitte des FotosMit dem ganzen Körper im Foto : RecommendNebeneinander anzeigen: Recommend
Die Leine befindet sich im FotoDie Leine ist verdeckt

2 Objekte mit dem Motiv überdecken

Bei Aufnahmen eines angeleinten Hundes lässt es sich oft nicht vermeiden, dass die Leine in den Bildausschnitt gelangt. Doch dadurch verlagert sich die Aufmerksamkeit weg vom Hund. Indem Sie nur den Aufnahmewinkel ändern, erhalten Sie ein komplett anderes Foto.

Die Leine befindet sich im FotoDie Leine ist verdeckt : RecommendNebeneinander anzeigen: Recommend

Brennweite 28 mmBrennweite 220 mm

Heranzoomen

Bei Kameras mit Zoomfunktion lässt sich das Teleobjektiv durch Bewegen des Zoomschalters aktivieren und dadurch kann eine vergrößerte Aufnahme erstellt werden. Katzen sind vorsichtige Tiere, daher ist es besser sie mit einem Telemotiv zu fotografieren, als sich zu nah heranzuwagen. Durch die Verwendung des Zooms können Sie das Motiv nicht nur heranholen (vergrößern), sondern auch den Hintergrund arrangieren.

Brennweite 28 mmBrennweite 220 mmNebeneinander anzeigen

PAGE TOP