GXR

Durch das fünfte funktionserweiternde Firmware-Update entwickelt sich Ihre GXR wieder ein Stück weiter.

GXR

Als Reaktion auf die zahlreichen Anfragen von Benutzern werden funktionserweiternde Firmware-Updates seit Mai 2010 auf der Ricoh-Website zum Herunterladen zur Verfügung gestellt.

Ricoh reagiert mit der Entwicklung der funktionserweiternden Firmware-Updates auf Meinungsäußerungen und Anfragen zahlreicher Kunden, die sich an Umfragen bei der Kamera-Registrierung beteiligen. Mit solchen Updates kommen Kunden, die bereits eine GXR besitzen, in den Genuss der neuesten Funktionen und Einstellmöglichkeiten, mit denen sich die Leistungsfähigkeit und Benutzerfreundlichkeit der Kamera steigern lassen.
Die Firmware-Updates können durch Anklicken der "Download"-Taste unten auf dieser Seite heruntergeladen werden.

  • *Dieses funktionserweiternde Firmware-Update hat die Version 1.50. Prufen Sie bitte vor dem Updaten, welche Firmware-Version momentan in Ihrer Kamera vorhanden ist. Wie Sie die gegenwartige Version anzeigen konnen und wie das Aktualisieren der Firmware funktioniert, erfahren Sie in dieser PDF-Anleitung(Es gibt nur englisch).

funktionserweiternde Firmware Ver.1.50

15. März 2012

Neue und erweiterte Funktionen für alle Aufnahmemodule

36

Die Zielverschiebung für Belichtungsmessung und Autofokus kann jetzt auch in Motivfunktionen (SCENE) benutzt werden.

Der Fotograf kann nun das Zielfeld für Belichtungsmessung und Autofokus sogar in einigen Motivfunktionen wie Hochkontrast-Schwarzweißfotos, Weichzeichner und Cross-Entwicklung frei verschieben. (Die Zielverschiebung lässt sich nicht in den Funktionen Porträt, Sport, Landschaft, Nachtszenen, Miniaturisierungs- und Spaßkamera-Effekt verwenden.)

 

37

Die Schrittweite für die Wahl der ISO-Empfindlichkeit ist nun wählbar.

Die Belichtungsstufen können auf 1 EV oder 1/3 EV eingestellt werden. Mit der Option 1/3 EV lassen sich die ISO-Werte feinstufiger als zuvor wählen.

 

38

ISO-Automatikreihen wurden hinzugefügt.

Mit dieser neuen Funktion muss man den Auslöser nur einmal betätigen, um Bilder mit drei verschiedenen, vom Fotograf zuvor gewählten, ISO-Werten aufzunehmen.

 

39

Erweiterte Intervallaufnahme-Funktion.

Der kürzeste Zeitabstand zwischen den Aufnahmen kann jetzt auf 2 Sekunden eingestellt werden. Zusätzlich lässt sich die maximale Bildzahl für die Timerserie festlegen.

 

40

Die automatische Einstellung der ISO-Empfindlichkeit (ISO Auto oder ISO Auto-Hi) kann nun auch bei manueller Belichtungseinstellung benutzt werden.


 

41

Funktion zur Beibehaltung der Aufnahme-Einstellungen

Ist diese Funktion aktiviert, kann der Fotograf mit gleichbleibenden Einstellungen (Fokussierung, Belichtung, Weißabgleich etc.) weiterfotografieren, wenn der Auslöser nach der Aufnahme halb eingedrückt bleibt.

 

42

Erweiterte Einstellmöglichkeit im Ruhemodus und bei der Abschaltautomatik.

Die Zeiteinstellung für Ruhemodus und Abschaltautomatik kann jetzt in Ein-Minuten-Schritten vorgenommen werden.

 

43

Es ist nun möglich, ausschließlich im RAW-Dateiformat zu fotografieren.

Die Funktion für das gleichzeitige Abspeichern einer RAW- und JPEG-Datei wurde erweitert, sodass wahlweise ausschließlich im RAW-Format aufgezeichnet werden kann. Das ist für Arbeitsabläufe geeignet, bei denen die Fotos ohnehin auf dem Computer bearbeitet werden. Weil keine zusätzliche JPEG-Datei abgespeichert wird, erhöht sich die Bilderanzahl auf der Speicherkarte und die Reaktionszeit der Kamera wird optimiert.

 

44

Copyright-Informationen können in den Exif-Daten gespeichert werden.

Copyright-Angaben, wie der Name des Fotografen, können als Exif-Daten in die Bilddatei geschrieben werden. Die aufgezeichneten Informationen lassen sich im Bildwiedergabemodus mit Detailanzeige kontrollieren.

 

45

Das Updaten der Firmware kann nun aus dem Menü heraus erfolgen.

Neue Funktionen nur für die Aufnahmemodule GR-Objektiv 28 mm (A12), GR-Objektiv 50 mm (A12), RICOH-Objektiv 24-72 mm (S10) und RICOH-Objektiv 28-300 mm (P10)

46

Neue Funktion zum Speichern von My-Settings-Vorgaben auf der SD-Karte.

Mit der My-Settings-Funktion können Kamera-Einstellungen für den zukünftigen Gebrauch gesichert werden. Die individuellen Vorgaben lassen sich jetzt nicht nur im Kameragehäuse, sondern auch auf einer SD-Speicherkarte abspeichern. Benutzer der GXR können so ihre Lieblingskonfigurationen untereinander austauschen und auf diese Weise fotografisches Know-how miteinander teilen.

Neue Funktionen nur für die Aufnahmemodule RICOH-Objektiv 24-72 mm (S10) und RICOH-Objektiv 28-300 mm (P10)

47

Langzeitbelichtungsfunktionen B und T stehen zur Verfügung.

Bei manueller Belichtungseinstellung können anstelle einer Belichtungszeit nun auch die Funktionen B und T gewählt werden. Mit B belichtet die Kamera so lange, wie der Auslöser gedrückt gehalten wird. Bei T beginnt und endet die Belichtung jeweils durch einen Auslöserdruck. Für B und T gilt, dass die Belichtung nach 180 s automatisch endet.
(Nur beim Aufnahmemodul RICOH-Objektiv 28-300 mm (P10) endet die Belichtung automatisch bereits nach 30 Sekunden.)

funktionserweiternde Firmware Ver.1.40

30. August 2011

Neue und erweiterte Funktionen für alle Aufnahmemodule

28

Höhere Fokussiergenauigkeit.

  • Um die Genauigkeit der manuellen Scharfeinstellung zu erhöhen, ist eine Fokussierhilfe hinzugekommen. Es stehen zwei Varianten zur Wahl, um die Schärfe durch die Verstärkung von Objektkanten oder Kontrast besser kontrollieren zu können.
  • Eine weitere Erleichterung beim Fokussieren bringt das Vergrößern der Monitoranzeige beim Aufnehmen. Das Hineinzoomen funktioniert nicht nur für die Bildmitte, sondern im gesamten Bild. Die Anzeigequalität für 4- und 8-fache Vergrößerung wurde weiter verbessert, und der zu vergrößernde Bildbereich kann mit den Richtungstasten verschoben werden.
  • Es lässt sich einstellen, dass der Vergrößerungsmodus automatisch nach der Aufnahme endet.

 

29

Wahl des Seitenverhältnisses für das Auto-Resize-Zoom.

Die Auto-Resize-Zoomfunktion (eine Digitalzoom-Variante) kann jetzt mit den Seitenverhältnissen 1:1, 3:2 und 16:9 verwendet werden.

 

30

Beim manuellen Weißabgleich per Messung kann der Blitz gezündet werden.

Wenn der Weißabgleich manuell durch Messen einer weißen Fläche an das vorhandene Umfeld angepasst wird, lässt sich jetzt bei diesem Vorgang der Blitz zünden.

 

31

Beim Einstellen der Hochempfindlichkeits-Automatik (ISO Auto Hi) lässt sich nicht nur die obere ISO-Grenze festlegen, sondern auch die Verschlusszeit, ab der sich der ISO-Wert ändert.

 

32

Die elektronische Ausrichthilfe kann nun beim Fotografieren mit Selbstauslöser angezeigt werden.

 

33

Bei den Aufnahmefunktionen Cross-Entwicklung und Spaßkamera-Effekt lässt sich für die Vignettierung jetzt zwischen "Schwach", "Stark" und "Aus" wählen. Nach Durchführen des Firmware-Updates steht die Vignettierungseinstellung auf den folgenden Ausgangswerten.

Cross-Entwicklung: Aus
Spaßkamera-Effekt: Schwach

 

34

Feinere Stufen für die ISO-Einstellung.

Zusätzlich zu den bisherigen ISO-Werten sind jetzt wählbar: ISO-Lo*, ISO 250, ISO 320, ISO 500, ISO 640, ISO 1000, ISO 1250, ISO 2000 und ISO 2500.
* Die Einstellung ISO-Lo gibt es nur bei den Aufnahmemodulen GR-Objektiv 28 mm (A12) und GR-Objektiv 50 mm (A12).

Neue und erweiterte Funktionen ausschließlich für die Aufnahmemodule GR-Objektiv 28 mm (A12) und GR-Objektiv 50 mm (A12)

35

Langzeitbelichtungsfunktionen B und T stehen zur Verfügung.

Bei manueller Belichtungseinstellung können als Belichtungszeit die Funktionen B und T gewählt werden. Mit B belichtet die Kamera so lange, wie der Auslöser gedrückt gehalten wird. Bei T beginnt und endet die Belichtung jeweils durch einen Auslöserdruck. Für B und T gilt, dass die Belichtung nach 180 s automatisch endet.

funktionserweiternde Firmware Ver.1.33

28. März 2011

23

Motivprogramme hinzugefügt für Fotografien mit dem gewissen Etwas

Durch das Hinzufügen neuer „Motivprogramme“ können Sie die Ausdrucksstärke der Fotografien mit 5 Programmen steigern. Zur Auswahl stehen „Weichzeichnung“, „Crossentwicklung“, „Spielzeugkamera“, „Miniaturisierung“ und „Kontrastreiches Schwarzweiß“. Drücken Sie einfach den Auslöser und es entstehen einzigartige Aufnahmen.

 

24

Funktion „Zielverfolgung“ zur AE/AF-Zielverschiebungsfunktion hinzugefügt

Die Zielverfolgungsfunktion wurde zur Zielverschiebungsfunktion, mit der Belichtung oder Fokus auf einen speziellen Bereich des Motivs fixiert werden, hinzugefügt. Wenn die Kamera das Motiv verfolgt, sorgt diese Funktion dafür, dass automatisch auf die Zielposition eingestellt wird, damit auf das Motiv genau dann scharfgestellt ist, wenn Sie die Aufnahme machen möchten.

 

25

Funktion „Reset/Abbrechen“ zur AE/AF-Zielverschiebung hinzugefügt

Wird die Abbruchtaste bei AE/AF-Zielverschiebung gedrückt, kehrt der Bildmonitor zur Bildmitte zurück. Bei erneutem Drücken der Abbruchtaste wird der Zielverschiebungsmodus aufgehoben.

 

26

Funktion „Vergrößerte Wiedergabe“ hinzugefügt mit Vergrößerung der Mitte des verschobenen Ziels

Beim Vergrößern des Wiedergabebildschirms kann die Mitte der Position, auf die das AE/AF-Ziel verschoben wurde, die Mitte der Vergrößerung sein.

 

27

Belichtungskorrektur und Weißabgleich können der Zoomtaste zugewiesen werden.

In den wichtigsten benutzerdefinierten Einstellungen können Funktionen zur Belichtungskorrektur oder zum Weißabgleich der Zoomtaste zugewiesen werden.
(Verbesserte Funktion nur für GR OBJEKTIV A12 28mm/GR OBJEKTIV A12 50mm Aufnahmemodul)

funktionserweiternde Firmware Ver.1.29

29. Oktober 2010

12

Der beim Aufnehmen vergrößert anzeigbare Bildbereich lässt sich verschieben

Die Position des auf dem Monitor angezeigten vergrößerten Bildausschnitts kann jetzt zusammen mit dem AF/AE-Zielfeld oder dem Makro-Zielfeld verschoben werden. Anwendbar sowohl bei Autofokus als auch bei manueller Scharfeinstellung. (Das Verschieben des Makro-Zielfelds ist nur bei Aufnahmemodulen mit Makro-Funktion möglich.)

 

13

Drei praktische Vergrößerungsfaktoren für die Kontrolle der Schärfe

Für das Vergrößern des Monitorbilds beim Fotografieren stehen die Faktoren 2x, 4x und 8x zur Wahl. Außerdem lässt sich die Vergrößerungsfunktion der Taste Fn1 oder Fn2 zuordnen.

 

14

Wählbare AF-Feld-Größe bei Spot-Autofokus und Makro-Funktion

Beim Fotografieren mit Spot-Autofokus bzw. mit Makro-Funktion kann für die Größe des AF-Felds zwischen normal und punktgenau gewählt werden. (Mit den Aufnahmemodulen GR-Objektiv 2,5/50 mm MACRO (A12) und GR-Objektiv 2,5/28 mm (A12) ist nur der Spot-AF verfügbar.)

 

15

Ändern des Seitenverhältnisses mithilfe des ADJ.-Schalters und der Funktionstasten

Die Funktion zum Ändern des Seitenverhältnisses kann nun dem ADJ.-Schalter und den Funktionstasten Fn1 und Fn2 zugeordnet werden.

 

16

Zurücksetzen der Tasten-Anpassungen

Die im Tasten-Anpassungsmenü zugewiesenen Einstellungen lassen sich in den Ausgangszustand zurücksetzen (initialisieren).

 

17

Löschfunktion für eigene Vorgaben "My Settings"

Die registrierten Einstellungen für das "My Settings"-Feld und das Moduswahlrad lassen sich in den Ausgangszustand zurücksetzen.

 

18

Bestätigen von Einstellungen in der Direkt-Anzeige mittels Andrücken des Auslösers

In der Direkt-Anzeige vorgenommene Einstellungen lassen sich durch teilweises Eindrücken der Auslösetaste bestätigen.

 

19

Unterstützung von Exif 2.3

Die Exif-Version 2.3 wird nun unterstützt.

 

20

Hinzunahme der Option AUTO für die Rauschverminderung

Für die Rauschverminderung ist jetzt auch eine Automatik-Einstellung wählbar.

 

21

Begrenzen des Autofokus-Bereichs bei Makrofotografie

Bei Nahaufnahmen mit dem Modul GR-Objektiv 2,5/50 mm MACRO (A12) kann der Entfernungsbereich der automatischen Scharfeinstellung nun auf 7-14 cm oder 12-30 cm begrenzt werden, sodass überlappende Bereiche zur Verfügung stehen.

 

22

Beschleunigte automatische Scharfeinstellung

Die Antriebssteuerung des Autofokus wurde verbessert und beschleunigt. In diesem Zusammenhang wurde die Wahl zwischen QK-AF und FR-AF für die AF-Funktion aus dem Setup-Menü entfernt. (Gilt für Modul GR-Objektiv 2,5/50 mm MACRO (A12).)

funktionserweiternde Firmware Ver.1.17

19. Mai 2010

1

Verbesserte Rauschreduzierung

Zu den Rauschverminderungseinstellungen wurde die Option MAX hinzugefügt. Mit MAX wird die Verteilung des Rauschens innerhalb der Bildinformationen analysiert und die optimale Verarbeitung passend zu jedem Bildbereich durchgeführt, um die Aufnahmequalität bei schwacher Beleuchtung zu verbessern.

 

2

Rauschreduzierung in den Motivprogrammen für nächtliche Szenen und Landschaftsfotos

Es kommt die Möglichkeit hinzu, die Rauschreduzierung für die Motivprogramme für nächtliche Szenen und Landschaftsfotos vorzugeben.

 

3

Funktion für direkte Änderung des ISO-Wertes mit dem ADJ.-Schalter

Diese Funktion wurde dem Setup-Menü hinzugefügt. Wenn sie eingeschaltet ist, kann die ISO-Lichtempfindlichkeit direkt durch Drücken des ADJ.-Schalters nach links oder rechts verstellt werden, wenn im Aufnahmemodus der Auslöser halb eingedrückt wird.

 

4

Zwei Glühlampen-Einstellungen für den Weißabgleich

Anstatt einer Glühlampen-Einstellung für die manuelle Weißabgleich-Vorwahl gibt es nun zwei Optionen: "Glühlampen 1" und "Glühlampen 2". Die Einstellung 2 erzeugt etwas wärmere (rötlichere) Farben und entspricht der alten Glühlampen-Option.

 

5

Automatischer Shift für Belichtungszeit

In Fällen, in denen es bei der Zeitvorwahl (Blendenautomatik) zu Unter- oder Überbelichtung kommen würde, wählt die Kamera mit dieser Funktion automatisch eine geeignete Verschlusszeit, um die richtige Belichtung sicherzustellen.

 

6

Wahl der Blitz- und Selbstauslöserfunktion mit dem Einstellrad

Die Blitz- und Selbstauslöserfunktion kann mit dem Einstellrad gewählt werden.

 

7

Zoom-Einstellung mittels Bearbeiten der My-Settings-Vorgaben ändern

Die Zoom-Position lässt sich durch Bearbeiten der My-Settings-Vorgaben verändern. (Bei Verwendung der Aufnahmemodule RICOH-Objektiv S10 und P10.)

 

8

Autofokus-Bereich begrenzen bei Makrofotografie

Bei Nahaufnahmen mit dem Modul GR-Objektiv 2,5/50 mm MACRO (A12) kann der Entfernungsbereich der automatischen Scharfeinstellung auf 10-30 cm oder 7-10 cm begrenzt werden, um das Fokussieren zu beschleunigen.

 

9

Schnellere Verstellung am Fokussierring (GR-Objektiv 2,5/50 mm MACRO A12)

Bei manueller Scharfeinstellung am Fokussierring erhöht sich die Verstellgeschwindigkeit durch gleichzeitiges Drücken der Makro-Taste.

 

10

Information über Aufnahmemodul bei Detailwiedergabe und in Exif-Daten

Die Bezeichnung des verwendeten Aufnahmemoduls (A12, S10 oder P10) wird bei der Detailwiedergabe und in den Exif-Daten angezeigt.

 

11

Information über Firmware-Version im Setup-Menü

Die Information über die Firmware-Version wurde im Setup-Menü hinzugefügt.

Downloads

Nach oben

Sprache wählen

Zur ersten Seite für Digitalkameras in der gewünschten Sprache wechseln

Support

PDF-Broschüre GXR